Vorgehensweise

Wie sind wir bei der Erstellung vorgegangen?

(kursiv = Anmerkungen der Lehrkraft)

Zuerst wurde das Buch zu Hause gelesen, manchmal auch gemeinsam in der Klasse.

(Als Einstieg gab es vor dem Verteilen der Bücher und dem gemeinsamen Lesen eines Kapitels in der Klasse noch ein kurzes Lesebeispiel von Wolfgang Herrndorf selbst, das auf youtube http://www.youtube.com/watch?v=za882b_vTzs zu finden ist)

Im Anschluss daran haben wir gemeinsam eine detaillierte Kapitelübersicht erarbeitet.

(Jeder Schüler fasste in den Ferien zwei zugeloste Kapitel zusammen)

Mit Hilfe dieser Übersicht und anderen Materialien haben wir während der Bearbeitung im
Unterricht und zu Hause folgende Texte produziert:
  • Einen Dialog zwischen Maiks Mutter und Vater, der Maiks Verhalten erklären soll.
  • Einen Blog-/Tagebucheintrag von Maik und Tschick
      (Produktionsorientierte Figurencharakteristika)

  • Ein psychologisches Gutachten für Maik und Tschick, welches dem Richter bei der Gerichtsverhandlung am Ende das Urteil erleichtern soll

(Adressatenbezogene, sachliche Textproduktion)
  • Verschiedene Rezensionen zum Roman

(Sachliches, bewertendes Schreiben nach vorheriger Analyse der Medienwirkung)

           Durch die Erstellung der Texte konnten wir einiges über die Charaktere erfahren.

Um nach der Bearbeitung im Unterricht einen Blog zu erstellen, haben wir fünf Gruppen gebildet. Jede hatte ihre eigene Aufgabe zum Erstellen des Bücher-Blogs: 

(Medienerziehung)

Gruppenaufteilung & Aufgaben

1.    Technikspezis
o   Technische Fragen
o   Sammlung der Ergebnisse
o   Verwaltung und Zugang zu Passwörtern
2.    Inhaltspezis
o   Lektorat: Überprüfung auf inhaltliche und sachliche Korrektheit
3.    Gestalter
o   Textkörper
o   Schriftarten
o   Bilder, Grafiken
4.    Rechtschreibkommando
o   Überprüfung von Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Stil
5.    Protokollanten
o   Notieren der Vorgehensweise, wie man einen Blog erstellt
o   Zeit im Blick behalten

Was haben die einzelnen Gruppen gemacht?

Technikspezis
1.       Erstellung des Inhaltsverzeichnisses des Blogs (Kategorien,...)
2.       Klärung technischer Möglichkeiten
3.       Fertig geprüfte Texte, die von der Rechtschreibgruppe und dem Inhaltskommando überprüft wurden, wurden gepostet

Inhaltsspezis
1.       Facebookgruppe gegründet, um Texte und Informationen auszutauschen
2.       Rezensionen und Gutachten aufgeteilt und korrigiert
3.       Weiterleitung an das Rechtschreibkommando
4.       Problem: Texte wurden teilweise aus dem Internet kopiert!

Rechtschreibkommando
1.       Aufsätze durchgelesen
2.       Korrigiert und an Autoren rückgemeldet
3.       An Techniker weitergegeben


Gestalter
1.       Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ausgearbeitet -> 2 Ideen, nach Klassenabstimmung für eine entschieden
2.       Landkarte mit Inhaltsverzeichnis oder blauer Lada
3.       Problem: Technik hatte Probleme bei der Umsetzung beider Ideen. (Im Rahmen von blogger und mit den vorhandenen Mitteln nicht möglich)

Gruppenprobleme

Zwischen den Gruppen gab es oft Uneinigkeiten. Die Kommunikation war oft nicht so gut, so dass die erstellten Dateien nicht zu den anderen Gruppen kamen. Oftmals wurde die Klasse durch Facebook abgelenkt, da die Kommunikation unter den einzelnen Gruppen über Facebook lief. Ansonsten war Facebook sehr praktisch, da alle schnellen Zugriff auf die Dateien hatten und man nachvollziehen konnte, welche Texte überarbeitet wurden.

Kommentare:

  1. Vielen Dank, lieber Kollege/liebe Kollegin,

    hatte mich schon gefragt, wie man das Buch gut im Unterricht verwenden kann. Ihr Blog und die obigen Erläuterungen waren sehr anregend.

    Gruß aus Südbayern

    Wolf

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. prima - gut gemacht!! ich werde Eure Seiten meiner Neunten empfehlen und vielleicht schreiben Euch ein paar von denen-
    Herzlichen Gruß aus Berlin Doris

    AntwortenLöschen
  4. Richtig interessant für mich. Las das Buch und überlege, ob es für eine 7. Klasse geeignet ist.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gute Ideen für den Unterricht. Die Bewertung der Kapitel werde ich direkt übernehmen.

    AntwortenLöschen
  6. Wie lange habt ihr an diesem Buch gehabt?

    AntwortenLöschen
  7. DerPiraaatMitDemLaangenSchwaaaaanz17. Februar 2015 um 13:15

    ich pickel meine käsewurst tief in den gespreitzten arrsch von caillous hässliga mutter

    AntwortenLöschen
  8. Oh man klick mal den link ist echt nice meatspin.fr/

    AntwortenLöschen
  9. Immer wenn ich an diesen hengstigen Tschick denke, bekomme ich eine sehr harte Erektion, die für mindestens 30 Minuten stehen wird.
    Dann würde ich am liebsten seine haarige Rosette lecken und ihm ein zweites Loch verpassen :)...

    AntwortenLöschen
  10. Warum liegt hier eigentlich Stroh rum?! <3 Danach begann das epische Meisterwerk, welches durch den Oscar gekrönt wurde :) Er war doch sehr standhaft :*

    AntwortenLöschen
  11. Wenn ich an tschik denke, denk ich immer an Big Mama und ihre Speckfalten in Wallung, wenn ich ihr das Rachenficken leicht mache in der Wunderbaren Welt des Schwellsafts. Dann möchte ich am liebsten die Lämer besteigen und tschik meine drei Schwengel auf der Eichel der Prinzessin einflößen und in den Süden spritzen <3

    AntwortenLöschen